Trends selber machen: abgeschnittene Jeanshosen

Nicht in jedem Fall muss man für die neuen Fashiontrends tief in die Tasche greifen und kann sogar ältere Teile zu Must-Haves umfunktionieren – zum Beispiel mit einer angeschnittenen Jeans. Dieser Streetstyle-Look gehört zu den Trends der Stunde.

Was abgeschnittene Jeans so stylisch macht

Die abgeschnittene Jeans in 7/8-Länge ist ein bequemes Basic für jeden Tag. Das gute Stück passt zum Blazer ebenso gut wie zum Pullover. Die 7/8-Länge eignet sich ideal, um den Blick auf die Schuhe zu lenken – egal ob weiße Sneakers oder spitze Pumps.

So wird der neue Look gemacht

Für eine abgeschnittene Jeans braucht man lediglich eine Damenjeans aus der letzten Kollektion. Grundsätzlich eignen sich hierfür alle Schnitte von Skinny Jeans bis zur Schlaghose. Auch Cuts, die derzeit nicht so im Trend liegen (z.B. Bootcut) werden mit abgeschnittenem Saum wieder zu Must-Haves. Eine Nähmaschine ist übrigens nicht erforderlich: der Saum darf ruhig ausgefranst werden.