Trendschmuck im Herbst: Nasenringe

Zugegeben: an diesem Schmuckstück scheiden sich die Geister. Dass Gesichtsschmuck aber derzeit der Renner bei führenden Labels ist, lässt sich keinesfalls leugnen. Ganz neu ist dieser Schmucktrend jedoch nicht, denn echte Trendsetterinnen wie Lady Gaga trugen das gute Stückschon vor über einem Jahr. Jetzt kommt an diesem Schmucktrend aber kaum noch jemand vorbei.

Nasenring-Varianten

Der klassische Nasenring wird als Piercing getragen. Hierfür muss man sich die Nasenscheidewand durchstechen lassen. Ein Nostril wird am Nasenflügel getragen, wo auch das Piercing gestochen wird. Den Schmucktrend kann man aber auch ganz ohne ein Piercing mitmachen: Fake Ringe lassen sich ähnlich wie ein Ohrclip einfach an der Nase befestigen. Mittlerweile gibt es viele Fake Ringe in allen erdenklichen Design-Varianten vom Gothic-Schmuck bis zum dezenten silbernen Nasenring, für die kein Piercing erforderlich ist.


Reine Geschmackssache

Modische Nasenringe verleihen ihrer Trägerin ein rebellisches Image. Ein Nasenring stellt, Trend hin oder her, noch immer ein exotisches Schmuckstück dar. Neben dezenten Nasenringen in Silber liegt jetzt vor allem dekorativer Gesichtsschmuck im Gothic-Look im Trend, der garantiert alle Blicke auf sich zieht – und polarisiert.