Haarstyling: so lassen sich Ansätze geschickt verstecken

Bei gefärbtem Haar zeigen sich spätestens nach vier bis sechs Wochen unschöne Ansätze. Wer dennoch keine Lust und Zeit hat, mit längeren Haaren monatlich beim Friseur vorstellig zu werden, kann die Ansätze mit diesen Tricks noch etwas länger kaschieren:

Haarbänder

Mit einem Haarband werden sogar größere Ansätze unsichtbar. Möglich sind hier die unterschiedlichsten Frisuren im modernen Hippie-Look oder mit eine mit einem Haarband fixierte und zum Zopf gebundene Langhaarmähne.

Fashion Accessoires

Trendige Mützen und Hüte sind die besten Freunde an einem Bad Hair Day. Der Ansatz verschwindet hier kommentarlos unter dem Fashion Accessoire und tritt erst wieder zum Vorschein, wenn man das gute Stück abnimmt.

Zickzack-Scheitel

Ein Zickzack-Scheitel kaschiert Ansätze von Frisuren wie Bobs bis zu langen Haaren optimal. Dafür wird de Scheitel möglichst unordentlich gekämmt. Ein solcher Zickzack-Scheitel lässt sich in der Mitte als auch seitlich tragen. So schön lässig arrangiert fallen auch erste Längenunterschiede der Haare auch gar nicht mehr auf.